Therapie

Die Stiftung Kronbühl bietet den Schülerinnen und Bewohnerinnen, neben der schulischen Förderung und dem Wohn- und Beschäftigungsangebot ein breites Spektrum an therapeutischen Angeboten. Der therapeutische Handlungsansatz ist ganzheitlich und entwicklungsorientiert.

Ziele

Gemeinsames Ziel der Therapien ist es, die Schülerinnen und Bewohnerinnen während ihres Aufenthaltes zu begleiten, ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre vorhandenen Fähigkeiten und Fertigkeiten einzusetzen und zu erhalten beziehungsweise auszubauen und sie somit zu bestmöglicher Selbständigkeit zu bringen.

Angebote

Die Therapie umfasst folgende Angebote:

  • Ergotherapie
  • Logopädie
  • Unterstützte Kommunikation
  • Physiotherapie, mit Wassertherapie
  • Hippotherapie
  • Erlebnisorientierte Reitpädagogik
  • Heilpädagogische Einzelförderung (inkl. Seh- und audiopädagogische Förderung)
  • Musiktherapie

Zusätzlich zur Einzeltherapie werden auch klassen- und gruppenintegrierte Therapien angeboten.

Therapieeinteilung

Je nach dem Entwicklungsstand und dem Bedürfnis der Schülerin oder Bewohnerin werden, in Absprache mit den Förderteams, die Therapieschwerpunkte festgelegt und die Therapieeinheiten verteilt.

Zusammenarbeit

Für eine optimale therapeutische Förderung ist eine regelmässige Zusammenarbeit im interdisziplinären Team notwendig. Im Rahmen von Fortbildungen innerhalb des Therapie-Teams werden die fachlichen Kompetenzen laufend erweitert. Für die Fachberatung stehen auch externe Fachleute zur Verfügung.

Alle sechs Wochen findet eine Rehabilitations-Visite mit dem Arzt der Stiftung Kronbühl, einem Arzt des Ostschweizer Kinderspitals, St.Gallen, den betreffenden Eltern und dem Therapie-Team statt. Eine intensive Zusammenarbeit besteht auch mit Orthopädie-Fachgeschäften für die optimale Hilfsmittelversorgung.

Ihre Kontaktperson

Claudia Osterwalder, Teamleitung Therapie

Kontakt aufnehmen: